Supervision für Lehrer/innen

Eine Gruppe von engagierten Lehrern und Lehrerinnen trifft sich sieben oder acht Mal innerhalb eines Schulhalbjahres in einer festen Gruppe in einem sehr vertraulichen, freundlichen und konzentrierten Rahmen. Sie alle meistern ein Leben zwischen beruflicher und privater Orientierung, alle sind sie im Schulsystem eingebunden und konfrontiert mit einem Zuwachs an Arbeitsdruck, sozialen Missständen in den Familien und undurchschaubaren Veränderungen auf gesellschaftlicher und bildungspolitischer Ebene.

Für alle ist es von Interesse, sich ständig weiter zu entwickeln, ein immer feineres Verständnis von sich selbst und dem, was ihnen in der Arbeit mit Schülern, Eltern oder Kollegen begegnet, zu erfahren und die eigene Lebensgestaltung in immer feineren Abstimmungen zum eigenen Wohl und zum Wohle aller zu kreieren.

Die Teilnehmer/innen beginnen ihre Treffen mit der Aufmerksamkeit auf sich selbst, einem Moment der Entspannung und Zentrierung, einem gestalteten Ankommen. Dann bringen sie ihre eigenen Anliegen aus Schule und dessen Umfeld ein und durch Gespräch, Reflektion der anderen, Aufstellungsarbeit und gestalterischen Elementen erfahren sie ganz individuelle Lösungsansätze, die ihnen die nächsten Schritte im Umgang mit einem Konflikt oder eine gänzlich neue Perspektive auf den gleichen Sachverhalt ermöglichen.

 

Informationen:
Ablauf: verbindlich für 7 Treffen (Block) zu je 3 Unterrichtsstunden innerhalb eines Schulhalbjahres
Termine & Zeiten: siehe unter Menüpunkt „Alle Termine“
Kosten: 35,-€ incl. MwSt. pro Treffen, Gesamtpreis 245,- EUR (kann steuerlich abgesetzt werden)
Anmeldung: bitte per E-Mail oder schriftlich, Zusage nach Eingang der Anmeldung. Keine Anmeldungen im laufenden Block möglich.

Voraussetzungen:
• Interesse, sich auf einen Prozess mit sich selbst und den anderen einzulassen.
• Ein Vorgespräch, falls noch nicht mit mir bekannt.

Mit Nora Römer

www.roemer-therapie.de